Allgemeine Geschäftsbedingungen der Qupon GmbH

 

§ 1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil der Vertragsvereinbarungen zwischen dem Erwerber der Qupon-Kundenkarte oder einzelner Qupon-Gutscheine und Qupon GmbH.

(2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

 

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

2.1 Qupon gibt auf seinem Internetangebot sowie in anderen Werbemitteln eine rechtlich nicht bindende Aufforderung zum Vertragsabschluß ab. Ein Kaufvertrag kommt erst nach Annahme des Kundenantrages zustande. Qupon behält sich die Ablehnung von Kundenanträgen ohne die Angabe von Gründen vor. Die Annahmeerklärung erfolgt durch die Übersendung der Kundenkarte und/oder schriftliche Bestätigung.

2.2 Die Darstellung der Produkte im Qupon- Einzelkaufbereich (,,Basic“-Bereich und ,,Special“-Bereich von www.qupon.de ) stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Irrtümer vorbehalten.

2.2 Durch Anklicken des Buttons „Jetzt Kaufen!“ im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen, spätestens jedoch mit Ausführung der Lieferung, in diesem Falle mit der Bereitstellung eines Download-Links zum Herunterladen des Gutscheins.

 

§ 3 Vertragsgegenstand

3.1 Qupon bietet eine gleichnamige Kundenkarte an, durch deren Vorlage ihre Inhaber in den Genuß bestimmter Vorteile, Angebote und Vergünstigungen bei den Partnern von Qupon kommen. Diese können sich ändern. Ein Anspruch des Kunden auf bestimmte Angebote und Kooperationspartner besteht nicht. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Mitteilungen der Kooperationspartner kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden. Die Qupon- Kundenkarte ist ab Kaufdatum ein Jahr gültig. Der Mitgliedschaftsbeitrag beträgt 14,90,-€ pro Jahr. Wenn die Mitgliedschaft nicht 6 Wochen vor Ablauf des Vertragsjahres gekündigt wird, erfolgt eine Verlängerung um ein weiteres Jahr.

3.2 Der Qupon- Gutschein aus dem Einzelkaufbereich der Webseite (,,Basic“ und ,,Special“ Segment von www.qupon.de ) bezeichnet ein Instrument, das entweder in physischer oder elektronischer Form vorliegt und den Inhaber eines solchen Gutscheins („Gutschein-Inhaber“) berechtigt, innerhalb des auf dem Gutschein angegebenen Zeitraums diesen beim Händler einzulösen („Einlösungsfrist“).

3.2.1 Das Angebot des Händlers bezeichnet die Waren und/oder zu erbringenden Dienstleistungen, die vom Händler dem Gutschein-Inhaber, wie auf der Qupon -Website und auf dem Gutschein angegeben, geliefert, übergeben oder ausgeführt werden.

3.2.2 Der Händler ist eine unabhängige dritte Partei, die das im Gutschein beschriebene Angebot verkauft, liefert, übergibt oder ausführt. Weder verkauft Qupon selbst noch liefert, übergibt und/oder führt das Angebot des Händlers selbst aus. Qupon verkauft und stellt den Gutschein lediglich zur Verfügung.

3.2.3 Falls ein Händler aus unvorhergesehenen Gründen das Gutscheinangebot nicht wie beschrieben liefern oder erbringen kann wird Qupon Sie so bald wie möglich per E-Mail und auf unserer Webseite benachrichtigt. Qupon wird Ihnen entweder einen neuen Gutschein mit vergleichbaren Leistungen (falls verfügbar) oder die Rückzahlung des Gutschein-Kaufpreises anbieten.

3.2.4 Qupon stellt auf seiner Webseite von ausgewählten Händlern Sonderangebote vor, die der Kunde nach einer kostenlosen Registrierung auf der Webseite direkt von dem anbietenden Händler zu dem vergünstigen Angebot beziehen kann. Nach der erfolgten Registrierung wird dem Kunden ein direkter Link zu dem angebotenen Sonderangebot zur Verfügung gestellt. Der Link bezieht sich in jedem Fall nur auf ein bestimmtes Sonderangebot. Ein Vertragsschluss kommt ausschließlich zwischen dem Kunden und dem anbietenden Händler zustande. Qupon übernimmt keine Gewähr dafür, dass der Händler das Angebot auch in jedem Fall verfügbar hat. Der Zugang zu diesen Sonderangeboten erfolgt nur über die Registrierung auf der Qupon Webseite, eine Kundenkarte gemäß § 4.1 ist hierfür nicht erforderlich.

3.3 Qupon behält sich das Recht vor, diese Verkaufsbedingungen jederzeit einseitig zu ändern. Alle Änderungen dieser Verkaufsbedingungen werden online veröffentlicht. Für Sie wird nur die Version der Geschäftsbedingungen gültig sein, der Sie zum Zeitpunkt des Gutscheinkaufs zugestimmt haben.

 

§ 4 Preise und Versandkosten

4.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten, wenn nicht anders angegeben, die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

4.2 Die Versandkosten trägt der Käufer. Druckfehler und Irrtümer bei der Erstellung von Preislisten bleiben unter Korrekturvorbehalt.

 

§ 5 Lieferung

5.1 Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

5.2 Die Lieferzeit beträgt im Regelfall 7 Werktage. Auf evtl. abweichende Lieferzeiten weisen wir auf der jeweiligen Produktseite hin.

 

§ 6 Gefahrenübergang

Erfüllungsort ist Düsseldorf. Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung die Geschäftsräume des Verkäufers verlassen hat. Der Verkäufer ist zu Teillieferungen berechtigt. Der Kunde hat die Ware unmittelbar nach Erhalt auf Vollständigkeit und Beschädigung zu überprüfen. Unterbleibt eine Rüge innerhalb einer Frist von 8 Tagen nach Erhalt der Lieferung, gilt die Abnahme als erfolgt.

 

§ 7 Zahlung

7.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Rechnung, Überweisung oder den sonstigen aufgeführten Zahlungsmöglichkeiten auf unserer Internetseite.

7.2 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

7.3 Zahlungen mit befreiender Wirkung können nur unmittelbar an den Verkäufer oder ein von diesem angegebenes Bank oder Postscheckkonto erfolgen.

7.4 Rechnungen des Verkäufers sind zahlbar innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum, ohne Abzug. Die Ablehnung von Schecks oder Wechsel behält sich der Verkäufer ausdrücklich vor. Annahme erfolgt stets nur zahlungshalber. Wechselspesen gehen zu Lasten des Verkäufers und sind sofort fällig.

7.5 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

7.6 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

 

§ 8 Verwendung der Karte (Eigentumsvorbehalt) und der Gutscheine

8.1 Die Kundenkarte bleibt Eigentum von Qupon. Sie ist Qupon nach Ende des Vertrages zurückzugeben. Bei Verlust ist Wertersatz zu leisten. Die Kundenkarte ist nicht auf Dritte übertragbar. Um dies sicherzustellen, sind Qupon und dessen Partner und Sponsoren berechtigt, bei einer Verwendung der Karte vor der Gewährung der ausgelobten Vorteile die Identität des Inhabers festzustellen.

8.2 Der ausgedruckte Gutschein oder die Qupon Card ist immer bereits bei der Bestellung dem Personal vorzuzeigen.

 

§ 9 Widerrufsrecht

Verbraucher (§ 13 BGB) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht.

 

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Qupon Gmbh

Immermannstr. 13

40210 Düsseldorf

E-Mail: info@qupon.de

1.1 Dem Verbraucher steht ein Widerrufsrecht nach § 361a des Bürgerlichen Gesetzbuchs zu. Die Widerrufsfrist beginnt abweichend von § 361a Abs. 1 Satz 3 des Bürgerlichen Gesetzbuchs nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 2 Abs. 3 und 4, bei der Lieferung von Waren nicht vor dem Tag ihres Eingangs beim Empfänger, bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Tag des Eingangs der ersten Teillieferung und bei Dienstleistungen nicht vor dem Tag des Vertragsabschlusses; die Widerrufsbelehrung bedarf keiner Unterzeichnung durch den Verbraucher und kann diesem auch auf einem dauerhaften Datenträger zur Verfügung gestellt werden. Das Widerrufsrecht erlischt

1. bei der Lieferung von Waren spätestens vier Monate nach ihrem Eingang beim Empfänger und

2. bei Dienstleistungen

a) spätestens vier Monate nach Vertragsschluss oder

b) wenn der Unternehmer mit der Ausführung der Dienstleistung mit Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder der Verbraucher diese selbst veranlasst hat.

2.1 Das Widerrufsrecht besteht mangels anderer Vereinbarung und unbeschadet anderer gesetzlicher Bestimmungen nicht bei Fernabsatzverträgen

1. zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde,

2. zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind,

3. zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten,

4. zur Erbringung von Wett- und Lotterie-Dienstleistungen oder

5. die in der Form von Versteigerungen (§ 156 des Bürgerlichen Gesetzbuchs) geschlossen werden.

3.1 Anstelle des Widerrufsrechts nach Absatz 1 und 2 kann für Verträge über die Lieferung von Waren ein Rückgaberecht nach § 361b des Bürgerlichen Gesetzbuchs eingeräumt werden. Absatz 1 Satz 2 und 3 Nr. 1 gelten entsprechend. Zusätzliche oder über die üblichen Grundtarife für die Nutzung von Fernkommunikationsmittel hinausgehende Kosten entstehen nicht.

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Sache der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

§ 10 Datenschutz

Um eine Kundenkarte zu beantragen oder den Einzelkauf eines Qupon- Gutscheins tätigen zu können, muß sich der Nutzer registrieren. Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung behandelt. Der Kunde erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass seine Daten für die Zwecke dieses Vertragsverhältnisses erhoben, gespeichert, verarbeitet, genutzt und wenn  dies zu Abrechnungszwecken, zur Nutzung von Angeboten der Kooperationspartner oder sonstigen Vertragszwecken erforderlich ist, auch an Dritteweitergegeben werden, sowie dass der Herausgeber die von  erhobenen Daten und die Daten über seine Nutzung der Karte verarbeiten und zur Werbung und Marktforschung sowie zur Weiterentwicklung der Karte und des Internetdienstes nutzen darf. Darüber hinaus dürfen die Daten nur in anonymisierter Form, d.h. ein Rückschluss auf den einzelnen Inhaber ist dann nicht mehr möglich, auch an Dritte weitergegeben werden. Die diesbezügliche Einwilligungserklärung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch E-Mail an den Herausgeber (Info@qupon.de) widerrufen werden.

 

§ 11 Fälligkeit

Sofern Qupon eine Gebühr für die Nutzung der Kundenkarte erhebt, so wird diese deutlich in den Vertragsunterlagen ausgewiesen. Die Zahlung der Gebühr ist bei Vertragsschluß fällig.

Die Zusendung der Kundenkarte geschieht nach der Bezahlung.

 

§ 12 Haftung; Schadenersatz

Soweit Partner und Sponsoren mit den Kunden auf Vermittlung von Qupon weitergehende Verträge abschließen, so kommen Vertragsbeziehungen diesbezüglich ausschließlich zwischen den genannten Parteien zustande. Qupon fungiert in solchen Fällen ausschließlich als Vermittler und übernimmt für Ansprüche aus den genannten Verträgen keine Haftung. Ansprüche gegen Partner und Sponsoren sind ausschließlich gegen diese zu richten. Qupon haftet nur für Schäden, die von Qupon oder seinen

Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden. Im übrigen ist jede Haftung ausgeschlossen, ausgenommen Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Die Höhe der Haftung ist außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden begrenzt. Qupon behält sich bei mißbräuchlicher Verwendung der Karte die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen gegen den Verwender vor.

 

§ 13 Änderung der AGB/des Vertrages

Der Inhaber wird über die Änderung per E-Mail informiert und die Änderung wird auf der Kartenhomepage veröffentlicht. Wenn der Inhaber nicht innerhalb von 6 Wochen seinen Widerspruch erklärt,

gelten die Änderungen als genehmigt.

 

§ 14 Salvatorische Klausel

Sollten Teile dieses Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so soll der Vertrag im Übrigen fortbestehen. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll diejenige wirksame Regelung

treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommt, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Dies gilt auch

für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

 

§ 15 Anwendbares Recht; Gerichtsstand

Für diesen Vertrag gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Qupon GmbH, Immermannstr. 13, 40210 Düsseldorf                                                                                                                         Stand: 01.07.2016

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.